FAQ Datenschutzeinstellungen bei Strava

Aktivitäten

Kann ich die Anfangszeit meiner Aktivität ausblenden?

Es ist möglich, die Startzeit deiner Aktivität vor Sportlern, die dir nicht folgen, zu verbergen. Deinen Abonnenten wird deine Startzeit jedoch immer angezeigt. Um deine Startzeit vor Nicht-Abonnenten zu verbergen, setze bitte deine Profilseiten-Einstellung auf „Abonnenten“.

 

Kann ich meine Herzfrequenz für andere Sportler ausblenden?

Du kannst deine eigenen Herzfrequenzdaten immer einsehen aber du kannst diese Daten auf Wunsch vor anderen Sportlern verbergen. Um deine Herzfrequenz auszublenden:

  • Wähle auf dem Bearbeitungs- oder Speicherbildschirm einer Aktivität deine „Datenschutzeinstellungen“ aus.
  • Aktiviere die Option „Herzfrequenzdaten ausblenden“.

 

Warum werden meine alten Aktivitäten nicht aktualisiert, wenn ich meine Standard-Privatsphäre-Einstellung ändere?

Deine standardmäßigen Datenschutzeinstellungen für „Aktivitäten“, die sich hier befinden, stellen sicher, dass alle zukünftigen Uploads deine gewählten Einstellungen widerspiegeln, unabhängig davon, ob es sich um „Alle“, „Abonnenten“ oder „Nur du“ handelt. Diese Einstellung wird nicht rückwirkend auf die Datenschutzeinstellung ffrüherer Aktivitäten angewendet. Wie immer kannst du die Datenschutzeinstellung für jede einzelne Aktivität anpassen, indem du der Anleitung in diesem Artikel folgst. Wenn du die Privatsphäre-Einstellungen für alte Aktivitäten im Rahmen einer Massenaktualisierung durchführen möchtest, schicke uns bitte eine Support-Anfrage und unser Team wird dir weiterhelfen.

 

Meine Aktivität ist so eingestellt, dass nur ich sie sehen kann. Wie kann ich die Einstellung ändern, damit jeder die Aktivität sehen kann?

In diesem Artikel kannst du nachlesen, wie du die Privatsphäre-Einstellung einer einzelnen Aktivität anpassen kannst.

 

Warum erhalte ich bei Aktivitäten mit der Einstellung „Abonnenten“ auch Kudos von fremden Sportlern?

Selbst wenn in deinen Aktivitäten eingestellt ist, dass nur „Abonnenten“ sie sehen können, werden auf den Clubseiten und in den möglicherweise gruppierten Aktivitäten entsprechend deiner anderen Einstellungen Zusammenfassungen angezeigt. Wenn du deine Aktivitätszusammenfassungen und Detailseiten für Nicht-Abonnenten vollständig ausblenden möchtest, musst du deine Profilseite, Gruppenaktivität und Datenschutzeinstellungen der Aktivitäten auf „Abonnenten“ einstellen.

  • Die Datenschutzeinstellungen deiner Profilseite bestimmen, ob deine Aktivitätszusammenfassungen auf deiner Profilseite und in Club-Feeds für Nicht-Abonnenten sichtbar sind oder nicht. Andere Benutzer können deinen Aktivitäten in diesen Zusammenfassungen Kudos geben.
  • Die Datenschutzeinstellungen deiner Aktivitäten bestimmen, ob ein anderer Sportler diese Zusammenfassung anklicken (oder über die URL darauf zugreifen) kann, um so die vollständige Aktivitätsdetailseite zu sehen.

 

Kann ich für eine bestimmte Art von Aktivität eine standardmäßige Privatsphäre-Einstellung wählen?

Es ist derzeit nicht möglich, für einzelne Aktivitätsarten unterschiedliche Standardeinstellungen für die Privatsphäre festzulegen. Du hast jedoch die Möglichkeit, eine einzige standardmäßige Privatsphäre-Einstellung festzulegen, so dass deine neuen Aktivitäten automatisch mit dieser Auswahl hochgeladen werden. Du kannst diese Einstellung jederzeit für einzelne Aktivitäten ändern, wenn du sie auf etwas anderes als deine Standardeinstellung setzen möchtest. Du kannst hier mehr über die Privatsphäre-Einstellungen für Aktivitäten erfahren.

 

Kann ich meine Privatsphäre-Einstellungen so anpassen, dass nur bestimmte Abonnenten meine Aktivitäten sehen können?

Zu diesem Zeitpunkt kannst du über die Datenschutzeinstellungen deiner Aktivitäten den Zugriff auf deine Aktivitätsdetailseite regeln und allen, nur deinen Abonnenten oder nur dir selbst Zugriff gewähren. Es ist nicht möglich, bestimmten Abonnenten Zugriff auf deine Aktivitäten zu gewähren und gleichzeitig den Zugriff für andere Abonnenten einzuschränken. Wenn du einen Sportler blockieren möchtest, lies bitte diesen Artikel.

 

Wie kann ich kontrollieren, mit wem ich gruppiert wurde und wer die Gruppierung sehen kann?

Strava-Sportler werden automatisch zu deiner Aktivität zugeordnet, wenn ihr euch für 30 % der Aktivität in der Nähe voneinander befindet – es können sowohl Nicht-Abonnenten als auch Abonnenten deiner Aktivität zugeordnet werden. Wie Aktivitätsgruppierungen funktionieren, erfährst du hier. Wenn du es vorziehst, dass nur Abonnenten oder diejenigen, denen du folgst, sehen können, dass du Teil einer Gruppe warst, stelle deine Datenschutzeinstellung für Gruppenaktivitäten auf „Abonnenten“ ein. Hier kannst du mehr über diese Datenschutzkontrollen lesen. Wenn du eine gruppierte Aktivität verlassen möchtest, kannst du dies über die Web-Version von Strava aus tun, indem du den Anweisungen in diesem Artikel folgst.

 

Wie kann ich meine Aktivitätsbeschreibung auf privat setzen?

Zur Zeit ist es nicht möglich, die Beschreibung deiner Aktivität privat und gleichzeitig deine Aktivitätsdaten öffentlich zu machen. Wenn du nicht möchtest, dass andere Sportler deine Aktivitätsbeschreibung sehen, stelle bitte die Datenschutzeinstellung deiner Aktivität auf „Nur du“ ein.

 

Warum werden meine Aktivitäten mit der Privatsphärestufe „Nur du“ gespeichert, obwohl meine Standardeinstellung „Abonnenten“ oder „Alle“ beinhaltet?

Unter ganz besonderen Umständen kann es vorkommen, dass Strava deine Aktivitäten mit der privatesten Einstellung (Nur du) speichert, wenn unser Server deine Standard-Privatsphäre-Einstellung nicht lesen kann. Wenn das passiert, verwenden wir standardmäßig die private Einstellung, um unsere Mitglieder zu schützen. Unser Team arbeitet daran, diese Funktion zu optimieren. In der Zwischenzeit kannst du die Datenschutzeinstellungen einzelner Aktivitäten anpassen, indem du diesen Anweisungen folgst.

 

Warum kann ich mich selbst oder meine Freunde nicht in der Bestenliste der Personen, denen ich folge, finden?

Mit Ausnahme des Filters „Meine Ergebnisse“ zeigen die Filter unserer Bestenlisten nur Segmentzeiten von Aktivitäten an, die auf „Alle“ gesetzt sind. Auf den anderen Segmentfiltern (heute, diesen Monat, Abonnenten, Alter usw.) kannst du deine Zeiten nicht sehen, wenn deine Aktivitäten auf „Abonnenten“ oder „Nur du“ eingestellt sind.

 

Warum wird meine Adresse nicht richtig erkannt, wenn ich eine Private Zone erstelle?

Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Google Maps deinen Standort in seiner Datenbank nicht korrekt indiziert hat. Du kannst alternativ die Breiten-/Längenkoordinaten für deinen Standort eingeben.

  • Rufe auf Google Maps die deinem Standort und der Privaten Zone entsprechende Adresse auf.
  • Klicke dann mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Standort und wähle „Was ist hier?“ aus. Daraufhin werden die entsprechenden Koordinaten in der Kartensuchleiste im Format „37.76447,-122.437529“ angezeigt.

 

Wie finde ich heraus, welche Privatsphäre-Einstellungen ich verwenden muss, damit meine Aktivitäten für eine Anwendung, eine Website oder ein Programm von Drittanbietern berücksichtigt werden?

Wenn du dein Konto mit einer Drittanbieteranwendung autorisierst, gewährst du diesem Drittanbieter Zugang zu Aktivitäten, die mit „Abonnenten“ oder „Alle“ gekennzeichnet sind. Der Anbieter hat keinen Zugriff auf Aktivitäten, die mit „Nur du“ gekennzeichnet sind, es sei denn, du gibst ihm die ausdrückliche Erlaubnis dazu. Ob der Drittanbieter Aktivitäten mit der Kennzeichnung „Abonnenten“ oder „Alle“ verwendet, liegt ganz bei ihm, du richtest deine diesbezüglichen Fragen also am besten an sein Support-Team.

 

Kann ich die Karte ausblenden?

Zum jetzigen Zeitpunkt kannst du die Karte in deiner Aktivität nur auszublenden, indem du die Aktivität als „Indoor“ markierst. Dadurch wird die Karte zwar vor deinen Abonnenten/Nicht-Abonnenten verborgen, du kannst sie dann aber auch nicht mehr sehen.

Melde dich auf der Website bei deinem Konto an und navigiere zu der Aktivität, die du ändern möchtest, um die Karte auszublenden. Klicke links auf der Seite auf das Stift-Symbol und dann auf die Indoor-Schaltfläche. Dadurch wird die Karte ausgeblendet. Es wird dadurch aber auch verhindert, dass diese Aktivität auf Segmente und einige Herausforderungen angerechnet wird.

 

Sportler, die keine Mitglieder bei Strava sind, können meine Aktivitätsdetails nicht sehen, wenn ich den Link mit ihnen teile

Aktivitäten von Benutzern, bei denen die Privatsphäre-Einstellungen ihres Profils auf „Abonnenten“ gesetzt sind, sind für abgemeldete Benutzer nicht sichtbar. Wenn du deine Aktivitäten mit Benutzern teilen möchtest, die nicht auf Strava sind, kannst du mit der Freigabefunktion ein Bild deiner Route mit einer Statistikeinblendung erzeugen. Alternativ kannst du die Einstellungen deines Profils auf „Alle“ ändern, was sich dann jedoch auch auf andere Aspekte auswirken wird. Um mehr über die Privatsphäre-Einstellungen deines Profils zu erfahren, lies bitte diesen Artikel

 

Profil

Wie passe ich mein Profil an, damit andere Sportler eine Anfrage stellen müssen, um mir folgen zu können/damit ich Abonnenten erst freischalten muss?

Schalte die Privatsphäre-Einstellungen deines Profils von „Alle“ auf „Abonnenten“ um, um Abonnenten freizuschalten. Du kannst Anfragen ablehnen, wenn du nicht möchtest, dass andere Sportler deinem Profil folgen, aber um den Empfang von Freundesanfragen vollständig zu deaktivieren, musst du dein Konto löschen. Hier erfährst du mehr dazu.

 

Wie passe ich meine Einstellungen so an, dass niemand mein Profil sehen kann?

Es gibt keine Möglichkeit, deine Profilseite vollständig zu verbergen. Selbst wenn die Datenschutzeinstellungen deines Profils auf „Abonnenten“ gesetzt sind, wird es immer eine öffentliche Version mit eingeschränkten Details geben, die andere sehen können. Wenn du einschränken möchtest, welche Details Nicht-Abonnenten sehen, stelle bitte die Datenschutzeinstellung deiner Profilseite auf „Abonnenten“ ein. Um zu verhindern, dass dein Konto in Strava-Sportlersuchen erscheint, musst du dein Konto löschen. Hier erfährst du mehr darüber.

 

Ist das Gewicht, das ich auf meiner Einstellungsseite eingebe, öffentlich sichtbar?

Dein Gewicht wird nirgendwo auf Strava explizit aufgeführt. Beachte aber bitte, dass wir Segmentfilter haben, die Ergebnisse nach Gewichtsbereich anzeigen, so dass abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen deiner Aktivitäten dein Name innerhalb einer Gewichtsklasse auftauchen kann.

 

Fotos

Wie kann ich mein Profil oder meine Fotos aus den Suchergebnissen von Google entfernen?

Wenn deine Profilseite auf „Abonnenten“ eingestellt ist, wird Google dein Strava-Profil nicht sehen und Fotos, die mit deinen Aktivitäten verknüpft sind, nicht indizieren. Diese Einstellung kannst du hier auf der Website oder unter Einstellungen & Privatsphäre in der Strava-App vornehmen. Wir können nicht kontrollieren, wie Google deine Sportlerseite indiziert hat, bevor du diese Einstellung geändert hast, aber du kannst die Entfernung von Inhalten beantragen, indem du dem hier beschriebenen Prozess folgst.

 

Wie kann ich die Bilder ausblenden, die mit meinen Aktivitäten verbunden sind?

Wenn die Datenschutzeinstellungen deines Profils auf „Abonnenten“ eingestellt sind, werden deine Fotos auf den Aktivitätsseiten und in deinem Profil für Nicht-Abonnenten ausgeblendet. Bedenke, dass deine Abonnenten nach wie vor Fotos auf deinem Profil sowie in deinen Aktivitäten sehen können, wenn du deren Datenschutzeinstellungen auf „Alle“ oder „Abonnenten“ gesetzt hast. Wenn du Fotos zu Aktivitäten hochlädst, deren Datenschutzeinstellung auf "Nur du" gesetzt ist, werden diese Fotos in deinem Profil und deinen Aktivitäten für alle Benutzer ausgeblendet.

 

Können andere den Standort meiner Bilder sehen, wenn diese in meiner Privaten Zone aufgenommen wurden?

Nein, nur der Inhaber der Aktivität wird seine Fotos sehen, die per Geotagging an den Ort gebunden sind, an dem sie in seiner Privaten Zone aufgenommen wurden. Um mehr über Datenschutz bei Fotos zu erfahren, lies dir bitte diesen Artikel durch.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.