Aktivitäten auf dem Heimtrainer, auf dem Laufband und Indoor

Aufzeichnen mit der Strava-App

Die folgenden Aktivitätstypen können mit der Strava-App aufgezeichnet werden: CrossFit, Crosstrainer, Stufen-Stepper, Gewichtstraining, Yoga und Training. Während der Aufzeichnung werden die Startzeit der Aktivität, die verstrichene Zeit und deine Herzfrequenz, wenn du einen Herzfrequenz-Monitor verknüpft hast, angezeigt.

Derzeit ist es nicht möglich, mit der App Indoor-Läufe und -Radfahrten aufzuzeichnen oder die zurückgelegte Strecke mit einem Schrittzähler oder anderen Sensoren zu messen. Du kannst Indoor-Läufe allerdings mit der Strava-App auf der Apple Watch aufzeichnen, indem du die zurückgelegte Strecke mit dem Schrittzähler der Apple Watch misst.

Aufzeichnen mit der App oder dem Gerät eines Drittanbieters

Indoor-Aktivitäten können mit jedem Strava-kompatiblen Gerät mit oder ohne GPS-Funktion aufgezeichnet werden, solange die Daten mit dem Strava-Uploader kompatibel sind (oder über eine andere App mit Strava synchronisiert werden können). Bei Indoor-Aufzeichnungen, insbesondere mit Sensoren für Geschwindigkeit, Trittfrequenz oder Leistung, solltest du die GPS-Funktion auf deinem Gerät deaktivieren, wenn es sich um eine stationäre Aktivität handelt. Dies verbessert die Analyse deiner Strecken- und Geschwindigkeitsdaten.

Die Seite für Indoor-/Heimtrainer-Aktivitäten

Auf der Seite für Heimtrainer-Aktivitäten wird keine Karte angezeigt. Stattdessen wird das Leistungsdiagramm hervorgehoben, damit du einen Überblick über deine Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Trittfrequenz oder Leistung erhältst, wenn entsprechende Daten vorhanden sind. Falls du keine Daten von Zubehörgeräten hast, wird möglicherweise kein Leistungsdiagramm angezeigt; aufgrund der verstrichenen Zeit wird dir die Aktivität dennoch angerechnet.

War dieser Beitrag hilfreich?
66 von 116 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.