Relative Leistung

Wie funktioniert das?

Die Relative Leistung, die auf der Seite mit Details zu deiner Aktivität zu finden ist, misst, wie viel kardiovaskuläres Training in jede Aktivität eingeflossen ist, für die Daten zur Herzfrequenz oder zur Gefühlte Anstrengung vorliegen. Eine kurze und harte Aktivität erfordert genauso viel Anstrengung wie eine lange und gemächliche. Mithilfe der Relativen Leistung kannst du die Beiden vergleichen. Nicht nur das, es werden auch verschiedene Aktivitätsarten gewichtet, sodass deine Anstrengungen sportübergreifend verglichen werden können und deine Werte auf deine eigenen Herzfrequenzzonen angepasst werden. So kannst du dich sogar mit anderen Sportlern vergleichen.

Wenn du und einer deiner Freunde eure jeweils schnellstmöglichen 10K laufen würden, wären eure relativen Leistungen ähnlich, selbst wenn eure Zieleinlaufzeiten unterschiedlich sind. Ähnlich verhält es sich, wenn beide so schnell wie möglich über einen gleichen Zeitraum hinweg Radfahren; eure Relative Leistung wäre vergleichbar.

Wöchentliche Leistung

Du kannst über die Seite mit den Aktivitätsdetails auf deiner Profilseite in der Strava-App oder auf der Website auf deine Wöchentliche Leistung zugreifen. Du kannst außerdem einfach über den Training-Tab unten rechts in der App auf deine Wöchentliche Leistung und dein Fitness-Diagramm zugreifen.

Die Ansicht der Wöchentlichen Leistung zeigt deine gesamte Relative Leistung für die bisherige Woche an. Es wird dir außerdem dein Trend von Woche zu Woche und ein wöchentliches Spektrum deiner Relativen Leistung angezeigt, das durch das weiße Band in der Mitte des Diagramms dargestellt wird. Dieser Bereich stellt eine Einschätzung der Aktivität dar, die du benötigst, um deine Fitness zu erhalten oder aufzubauen und gleichzeitig das Risiko von Übertraining zu minimieren.

  • Innerhalb des Spektrums: Aktivität reicht aus, um deine Fitness zu erhalten oder zu verbessern. Wochen in diesem Bereich erfordern wahrscheinlich keine zusätzliche Zeit zur Erholung.

German_in.jpg

  • Unterhalb des Spektrums: Versuche, unterhalb deinem normalen Aktivitätsspektrum zu liegen, wenn du eine Erholungswoche einlegst.

German_under.jpg

  • Oberhalb des Spektrums: Höher als deine durchschnittliche Aktivitätsmenge. Dies kann ein Indikator dafür sein, dass du zu schnell zu viel gibst und möglicherweise dein Risiko für Verletzungen oder Übertraining erhöhst.

German_over.jpg

FAQ

 

Wie kann ich sicherstellen, dass mein wöchentliches Spektrum korrekt ist?

Je genauer deine Uploads dein normales Aktivitätsniveau widerspiegeln, desto genauer wird auch dein wöchentliches Spektrum. Zeichne deine Trainings auch weiterhin auf!

Warum kann ich die Relative Leistung für meine Aktivität nicht sehen? 

Die Relative Leistung steht nur Strava-Mitglieder für Aktivitäten zur Verfügung, die Daten zur Herzfrequenz oder zur Gefühlten Anstrengung enthalten. Wenn bei deiner Aktivität die Herzfrequenz vorliegt und du diese auf Strava nicht siehst, überprüfe, ob du Strava Zugriff auf Gesundheitsdaten erteilt hast.

Warum kann ich meine Relative Leistung nicht für Schwimmaktivitäten sehen, die eine Herzfrequent enthalten?

Wir können nur die Daten der Relativen Leistung von mit GPS aufgezeichneten Schwimmaktivitäten im Freien verarbeiten. Derzeit ist es uns nicht möglich, Daten zur Herzfrequenz aus dem Schwimmbad zu verarbeiten.

Mehr erfahren

Strava-Blog

War dieser Beitrag hilfreich?
1268 von 1346 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.