Berechnung des Kalorienverbrauchs

Mit Kalorien (abgekürzt kcal) wird die Energie angegeben, die du während deiner Aktivität verbrauchst. Bei diesen Angaben handelt es sich um Schätzwerte, die auf verschiedene Arten ermittelt werden können.

Enthält die Datei, die du auf Strava hochlädst, bereits einen durch das verwendete Partnergerät erfassten Kalorienverbrauchswert, wird dieser übernommen. Wenn kein Wert vorhanden ist bzw. wenn du deine Aktivität über die Strava-App aufzeichnest, ermitteln wir den Kalorienverbrauch unter Verwendung unseres eigenen Verfahrens. Dieses steht derzeit jedoch nur für Fahrten, Läufe, Spaziergänge und Wanderungen zur Verfügung; für alle anderen Aktivitäten kann der Kalorienverbrauch aktuell nur angezeigt werden, wenn ein Partnergerät verwendet wird, das dessen Ermittlung unterstützt.

  • Ermittlungsverfahren von Drittanbietern
    • Zur Bestimmung des Kalorienverbrauchs können unterschiedliche Algorithmen angewandt und unterschiedliche Werte herangezogen werden. Der Anbieter des Geräts, das du nutzt, kann dir am besten dazu Auskunft geben, wie dein Kalorienverbrauch ermittelt wird.
    • Anders als bei Verwendung des Modells von Strava bleiben sowohl Änderungen deines bei Strava hinterlegten Gewichts als auch die bei deinem Training zurückgelegten Höhenmeter bei der Ermittlung deines Kalorienverbrauchs unberücksichtigt.
    • Änderungen, die in den Einstellungen der Konten von Drittanbietern vorgenommen werden, werden auf Strava unter Umständen nicht übernommen.
  • Ermittlungsverfahren von Strava
    • Strava errechnet deinen Kalorienverbrauch aus der Leistung, die du erzielst, und einem Koeffizienten für den bei Menschen üblichen Energieumsatz. Deine Leistung wird entweder mit einem Leistungsmesser gemessen oder anhand deines eigenen Gewichts und das deines Fahrrads geschätzt. Bei Problemen mit der Leistungsanalyse hilft dir der Artikel Leistung bei Fahrradfahrten analysieren weiter.
    • Zur Berechnung deines Kalorienverbrauchs bei Läufen benötigt Strava nur dein Körpergewicht. Multiplizierst du dieses mit dem (um durch Anstiege bedingte Verzerrungen bereinigten) Wert deiner Geschwindigkeit, der Gesamtdauer deiner Aktivität und einem Skalierungsfaktor, erhältst du deinen Kalorienverbrauch.
War dieser Beitrag hilfreich?
100 von 122 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.